Leitbild

Wir sehen unsere Aufgabe darin, für Menschen mit Behinderungen, psychiatrischen Diagnosen sowie Autismus-Spektrum-Lebensbedingungen, bauliche und personelle Rahmenbedingungen anzubieten, die zur Ausübung einer sinnstiftenden Beschäftigung notwendig sind und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen.

Wir sehen uns auch als Bindeglied zwischen Menschen mit Behinderungen, der sie umgebenden Umwelt und deren Herausforderungen.

Wir gehen davon aus, dass der Mensch einzigartig
und von Grund auf gut ist!

Ein humanistisches Menschenbild sieht in jedem Menschen eine eigenständige, in sich wertvolle Persönlichkeit und respektiert die Verschiedenartigkeit verschiedener Menschen. Niemals sind zwei Personen gleich, auch nicht zwei mit der gleichen Behinderung oder dem gleichen Krankheitsbild.

Jeder Mensch muss ernst genommen werden in seiner ganz eigenen Art und Ausdrucksweise, auch wenn sie uns unverständlich erscheint:
Für die betreffende Person hat sie immer einen Sinn!

Alle Menschen haben das gleiche Recht auf Freiheit, das Recht auf Selbstbestimmung und Partizipation in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Menschen mit Behinderungen dürfen keine Diskriminierung erfahren!

Auf finanzieller, sozialer, körperlicher, geistiger und seelischer Ebene sollen Entscheidungen selbst getroffen werden können.
Das humanistische Menschenbild besagt auch, dass der Mensch befähigt und bestrebt ist, Entscheidungen in seinem Leben selbst zu treffen und sein Leben auf moralischer und ethischer Ebene selbst zu bestimmen.

Bei Teilhabe.Tirol werden Menschen mit Behinderungen aktiv an konzeptionellen Themen mitwirken. Dies umfasst beispielsweise die Verfügbarkeit der Produkte vom Ursprung bis zur Übergabe an KonsumentInnen, Personalfragen, die Ausstattung der Räume, Freizeitgestaltung und die Leitbildentwicklung.
Beobachten, zuhören, auf einander eingehen, für einander da sein, sich Raum für Entwicklung und Entfaltung geben, angeleitet, gestärkt und gestützt werden, ist ein kleiner Teil unserer pädagogischen Arbeit. Neben Partizipation gehören auch Empowerment und lebenslanges Lernen zu unseren Grundprinzipien.

Um Leistungsfähigkeit und Kontinuität zu erhalten, werden nach regelmäßigen Evaluierungen die Ausstattung der Räume und die Aufgabenverteilung adaptiert. Die Bedingungen werden nämlich so gestaltet, dass diese kompatibel zu den jeweiligen Arbeitsprozessen und Fähigkeiten der KlientInnen sind.

Mit Hilfe des Persönlichen Budgets können Menschen mit Behinderungen ihre AssistentInnen selbstbestimmt auswählen und beschäftigen. Dadurch wird das Empowerment Konzept praxisnah umgesetzt, welches auch ein Qualitätsmerkmal von Teilhabe.Tirol ist.